Historie

Historie von Antik-Uhren Aepli, Zufikon.

1963    

Fritz und Yvonne Aepli gründen das Unternehmen «Antik-Uhren Aepli». In der Anfangsphase werden vor allem Uhren und Spinnräder verkauft. Domiziliert ist die Firma in einer kleinen Privatwohnung in der Stadt Zürich.

1976

Obwohl die Firma in verschiedenen Liegenschaften eingemietet war, wurde das Raumangebot zu eng. Aus Platzgründen Verlegung der Firma nach Zufikon bei Bremgarten im Kanton Aargau.

1980

Ausweitung des Antiquitätenhandels, Vergrösserung des Sortiments. Im Angebot sind nun Möbelstücke, Spinnräder, antike Spielwaren, Nähtische, Lüsterweibchen und vieles mehr. Einstieg von René Willi und Beginn seiner Aus- und Weiterbildung. Das Unternehmen spezialisiert sich immer mehr auf französische Grossuhren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, ohne jedoch das restliche Portfolio zu vernachlässigen.

1995


Fritz Aepli tritt in den Ruhestand und reduziert sein Pensum. Nach wie vor hilft er jedoch mit bei Reparaturen und Restaurierungen. Sein Hobby «Modellschiffe aus Holz» erhält nun aber höhere Priorität. 2008 verstirbt leider Fritz Aepli. Die Antiquitäten verbleiben in Familienbesitz.

2010




Übernahme und Neueröffnung von Antik-Uhren Aepli durch René Willi - Aepli.
Seine 28jährige «Lehrzeit» bei seinem Schwiegervater Fritz Aepli geben ihm das nötige Rüstzeug.

 

 

Copyright © 2017 Antik-Uhren Aepli. Alle Rechte vorbehalten.
Antik-Uhren Aepli - Haldenstrasse 13 - 5621 Zufikon - Schweiz - www.antikuhren-aepli.ch - info@antikuhren-aepli.ch.
Design by Next Level Design Lizenztyp CC